GEMÄCHLICH & GEMÜTLICH: PARCO NAZIONALE DEL CILENTO (SÜDITALIEN)

Eine Per Pedes Bergferien Tour die ich seit 2002 führe, mal im Frühling, mal im Herbst… aber sicher eine meiner Lieblingstouren. Dieses Jahr vom 7. bis 14. Oktober 2017

Diese Tour aus der Reihe „Gemächlich & gemütlich“ legt ihren Fokus auf genussreiches Wandern in gemütlichem Tempo. Das heisst, wir lassen uns mehr Zeit für die einzelnen Etappen als auf anderen Touren.

Trotz Nationalpark- und UNESCO-Welterbe-Label nimmt im Cilento das normale, gemächliche ländliche Leben mit gewissen ökologischen Richtlinien seinen Lauf. Für uns hat das den Vorteil, dass wir auf dieser Tour mitten im italienischen Leben wandern: Mit den Einheimischen sprechen können und so erfahren, was sie bewegt und mit welchen Schwierigkeiten sie zu kämpfen haben. Oliven- und Weinbauern führen uns durch ihr Land, erklären die verschiedenen Erntemethoden und zeigen ihre Pressen, deren Produkte wir beim Nachtessen geniessen können. Im Cilento von einer Wanderinfrastruktur zu sprechen, wäre übertrieben. Wanderwege sind zwar vorhanden, aber unterschiedlichst markiert, selten begangen und die Wanderkarten stimmen kaum mit der Wirklichkeit überein. Aber das macht die Sache erst richtig interessant. Die Wandertage sind eine Mischung aus Berg-, Schlucht-, Hochplateau- und Küstenstrecken. Manchmal weit oben auf den aussichtsreichen Kretenwegen. Tags darauf ganz unten unmittelbar der Küstenlinie entlang, wo wir kleine Sandstrände mit extrem klarem Wasser unter die Lupe nehmen, uralte Türme begutachten und mit dem Boot nach der Wanderung heimgebracht werden. Dann lässt man es sich zuerst an der Bar bei Cappuccino und/oder Gelati gut gehen, bevor Frutti di Mare, hausgemachte Pasta oder Pizze locken.

Weitere Infos und Anmeldung: www.perpedesbergferien.ch

Werbeanzeigen

WALSERPFADE VON BINN ÜBER DAS POMATT NACH BOSCO/GURIN

Ein Per Pedes Bergferien Trekking – vom 1. bis am 5. August 2017 – das ich seit mehrere Jahren führe.

Die Tour führt auf den Auswanderungspfaden der alten Walser vom Binntal über den Albrunpass ins italienische Val Formazza (Pomatt). Noch vor hundert Jahren durch seine Wasserfälle ein touristisches Muss für Reisende aus halb Europa, geriet das schroffe Val Formazza lange Zeit ziemlich in Vergessenheit. Für den fehlenden Tourismus sprang eine etwas abenteuerliche Form von alpenquerendem Transitverkehr in die Bresche: Lange Zeit lebte das Val Formazza (auch) von seiner Bedeutung als wichtiger Umschlagplatz für Schmuggler, die je nach Marktlage Italien mit Kaffee und Zigaretten bzw. die Schweiz mit Reis und anderen Nahrungs- und Genussmitteln versorgten.
Über die Furgge führt uns der Walserpfad hinüber ins Tessin – ins deutschsprachige Bosco/Gurin. Die über 750 Jahre alte Walsersiedlung entwickelte ein starkes Selbstbewusstsein und konnte die alemannische Sprache trotz italienischsprachigem Umfeld behalten und ihre typische Bausubstanz bis in die heutige Zeit retten. Am letzten Wandertag verlassen wir den alpinen Kessel um Bosco und wandern durch pilzreiche Wälder nach Cerentino, wo die Rovana zu einem erfrischenden Bade lockt.

Weitere Infos und Anmeldung: www.perpedesbergferien.ch

Frohe Festtage

Ich Wünsche eine fröhliche Weihnacht und insbesondere ein guter Rutsch ins neue Jahr. 

Und wie immer bringt das neue Jahr auch ein paar Neuigkeiten. So zum Beispiel werde ich weniger Touren anbieten als auch schon, diese werdet ihr im neuen Jahr Entdecken. Aber auch meine neue Webseite die eigentlich gar noch nicht fertig ist aber doch schon brauchbar… schaut doch mal hin!

Aber auch mein Umzug, nach 25 Jahren zwischen den Bergen hat mich der See wieder: Wasser und milderes Klima habe ich wieder gefunden.

Ich wünsche euch viele Wanderungen auf Entdeckungsreise unseren wunderschöne Heimat auch im neuen Jahr.
Bis bald, Roger

Und auf einmal waren es 10 Jahren…

sito

Es ist ja schon unglaublich, trotzdem war. Ich bin eben an meiner Webseite neu zu entwickeln, das hat damit zu tun da ich meine Job als Wanderleiter nun wirklich ein bisschen reduziere (war in den letzten Jahren ja auch „nur“ noch ein 20% meiner Arbeitszeit) und die nun doch alte Webseite einen neuen frischeren Strich verleihen möchte.

Dabei habe ich nun 2 separate Seiten Entwickelt in den beiden Sprachen und musste dementsprechend auch meine alte Einträge ein bisschen ausmisten. Dabei bin ich auf meinen allerersten Eintrag auf Deutsch gestossen: es war der 9. Oktober 2006 und  der Titel war „Mein Blog!“ und es sind inzwischen schon 10 Jahren her…

Tja! Es ist nun eine provisorische Version der neuen Webseite, wenn Du aber zufälligerweise hierher kommst, dann schau sie Dir doch mal an und hinterlasse einen Kommentar, danke vielmal 🙂

Neues Jahr

racchette_fibbia

Ein Jahr ist schon wieder vorbei… 2016 sollte nun mal ein paar Erneuerungen mit sich bringen. So zum Beispiel werde ich zum ersten mal für die Tessiner Sektion der Schweizer Wanderwege ein ESA-Fortbildunskurs zur Disziplin Wandern leiten, weier werde ich für die Tessiner Senioren monatliche Themenwanderungen durchführen und es beginnt schon am 8. Januar bei Gandria und deren Christrosen. Auch mit PerPedesBergferien werde ich wieder unterwegs sein, eine seit 20 Jahren bewährte Zusammenarbeit, dises Jahr wieder einmal mit einem Trekkng im oberem Maggiatal. Und nicht zuletzt möchte ich auch ein Lifting meiner Webseite vornehmen um Unnötiges zu entfernen und das Nötigste zu verbessern, ich hoffe es zu schaffen.

Heue aber geniessen wir den letzten Tag des Jahres der endlich ein paar Wolken bringt, und hoffentlich der langersehnte Schnee, in diesem Sinn Wünsche ich allen ein erfolgreiches neues Jahr 2016!

Roger