Über mich

QUATTRO PASSI ist eine Einzelfirma – die seit dem 13.11.2001 im Handelsregister angemeldet ist – und ich bin der Geschäftsinhaber. Die von mir vorgeschlagene und beschriebene Wanderungen folgen dem Prinzip des zu Fuss reisen in der Natur.

Ich heisse Roger Welti, habe zwei grosse Kinder (Sarah und Thierry) und lebe mit meiner Partnerin Silvia, unsere Katzen Nerino und Elvis, unsere 9 Hühner und 1 Güggel. Ich liebe es in der Natur zu sein und habe eine besondere Vorliebe für die lokale Gastronomie. Aber auch Legenden und Geschichten zu erzählen sowie Literarische Texte über das besuchte Gebiet oder das Thema zu lesen gehört auch zu meinen Leidenschaften.

Ich leite Wanderungen und Trekkings für Per Pedes Bergferien für die ich seit 1996 zusammenarbeite. Ich bin auch Verantwortlich für die ESA (Erwachsenensport Schweiz) Ausbildung von der Tessiner Sektion der Schweizer Wanderwege (Ticino Sentieri)und d. Im Winter natürlich – sobald es Schnee hat – bin ich auf Schneeschuhen unterwegs und konnte sogar mein Traum erfüllen in dem ich der SAC Führer Schneeschuwandern im Tessin schreiben konnte.

roger_welti
Roger Welti, 1966

Nach dem Lehrerseminar in Locarno habe ich ein paar Jahren in verschiedenen Primarschulen unterrichtet. Danach habe ich meine erste Schritte in der Führung von Schulklassen und Pro Natura Gruppen im Naturschutzgebiet der Bolle di Magadino gemacht, bevor ich Wanderungen und Trekkings anbieten konnte. Ich wollte dann diese neue Herausforderung annehmen in dem ich die Ausbildung zum Wanderleiter mit dem Kurs von Ticino Sentieri (1998) und danach mit dem Kurs der Tourismusfachschule und der Bergführerschule besuchte und das kantonale Diplom als „Operatore Turistico di Montagna“ erreichte (2001). Ich bin dann in den beiden Kursangebote al Ausbildner tätig geblieben. Gleichzeitig habe ich eine Stelle gefunden bei der Stiftung éducation21 (vorher Bildung und Entwicklung). Seit 1998 bis Heute arbeite ich dort Teilzeitig, zur Zeit zu 80%, als Projekt-Verantwortlicher der Kommunikation in der italienischer Schweiz.

Ich glaube an Weiterbildung und bewege mich deshalb auch gerne in der Bildung. Ich erreichte somit die Anerkennung als Wanderleiter mit Eidgenössischem Fachausweis (2011), wurde ESA-Experte (2013) und habe nun auch noch das SVEB-Zertifikat Kursleiter (2016).

Werbeanzeigen